Remote Keyboard App: Intel rät zur Deinstallation

Intels Fernsteuerungs-App für Android und iOS weist drei gefährliche Sicherheitslücken auf. Da es keine abgesicherten Versionen geben wird, bleibt nur, die alten zeitnah zu entfernen.

Alle Versionen von Intels Remote Keyboard App für Android und iOS enthalten insgesamt drei Sicherheitslücken, deren Schweregrad von hoch bis kritisch reichen. Statt aktualisierte Versionen der App zum Fernsteuern von Maus und Keyboard bereitzustellen, hat sich das Unternehmen gegen die Weiterentwicklung entschieden. Mittlerweile wurde sie sowohl von Google Play als auch aus Apples App Store entfernt.

Intel rät zur zeitnahen Deinstallation der App. Die Sicherheitslücken können – teilweise aus der Ferne – missbraucht werden, um eigene Tastatureingaben zu übermitteln oder beliebigen Code darauf auszuführen. Weitere Details sind Intels Sicherheitshinweis zu entnehmen.

2018-04-06T17:33:53+00:00