Windows 10 Defender: Kostenloser Virenschutz zieht im Test mit Konkurrenzprodukten gleich

Microsofts vorinstallierter Anti-Viren-Schutz Defender (Version 4.12) braucht sich vor der kostenpflichtigen Konkurrenz nicht zu verstecken. Im aktuellen Vergleichstest des unabhängigen Prüfinstituts AV-Test mit insgesamt 18 teils kostenpflichtigen Schutzlösungen für Windows 10 erzielte er 17.5 von 18 möglichen Punkten. Mit dieser Punktzahl zählt er nun zu AV-Tests „Top Products“ und hat sich im Vergleich zum Testergebnis vom April dieses Jahres noch einmal um einen Punkt verbessert.

Je 6 von 6 Punkten erreichte der Defender in den Teilbereichen „Schutzwirkung“ und „Benutzbarkeit“. Im dritten Teilbereich „Geschwindigkeit“ schrammte er mit 5.5 Punkten knapp an der Maximal-Punktzahl vorbei.

Dass sich Microsoft verstärkt der Verbesserung seiner hauseigenen Anti-Virenlösung widmet, ist ein bereits seit einiger Zeit erkennbarer Trend.

Noch vor einem Jahr schnitt der Defender bei AV-Test mit insgesamt 15 Punkten vergleichsweise schlecht ab. Mittlerweile lässt er sich jedoch sinnvoll mit weiteren Win-10-Bordmitteln kombinieren, um das Betriebssystem wirkungsvoll abzusichern.

2018-08-01T12:13:24+00:00