KB4517389 lässt offenbar Rechner abstürzen oder verhindert ihren Start.

Die Pannenserie bei den Updates für Windows 10 findet einmal mehr Fortsetzung. Vor etwa zwei Wochen hat Microsoft eine Aktualisierung veröffentlicht, die eine Reihe von Problemen mit einem anderen Update beheben sollte. Dabei ging es unter anderem um Probleme bei der räumlichen Soundwiedergabe in Spielen Probleme beim Verwenden verschiedener Drucker.

Während diese Bugs zumindest teilweise ausgemerzt wurden, blieben andere bestehen. So plagten sich seitdem manche Nutzer mit einem widerspenstigen Startmenü. Aber nicht nur das. Nun gibt es auch Berichte über deutlich schwerere Folgen des Pakets mit der Bezeichnung KB4517389.

Einige Nutzer melden Komplettabstürze samt dem berühmt-berüchtigten „Bluescreen of Death“. Die Fehlermeldung bezieht sich dabei auf eine Systemdatei namens „cldflt.sys“. Zumindest ein Nutzer berichtet von Problemen beim Start des PCs, andere erklären, dass verschiedene Apps seit der Installation des Pakets den Dienst versagen.

Was genau schiefgegangen ist, ist derzeit unklar. Im Moment gibt es, bis Microsoft eine Behebung liefert, für Betroffene nur eine Option, sich des Bluescreens und anderer Probleme zu entledigen. Nämlich, das Updatepaket wieder zu deinstallieren.