Glossar für IT-Netzwerkumgebung

Ein Überblick von Fachbegriffen, in IT-Umgangssprachen und Abkürzungen

In unserem Glossar finden Sie die Erklärungen von Begriffsdefinitionen aus der IT-Netzwerkumgebung, IT-Netzwerke und IT-Dienstleistungen. Wir haben ebenfalls versucht, für Sie, die wichtigsten Begriffe aus der EDV in Verbindung für die Verwendung von Soft- und Hardware zu beschreiben.

_

Alle | # A B C D E F G H I K L M N P R S U V
Es gibt 16 Namen in diesem Verzeichnis, die mit dem Buchstaben B beginnen.
B
Backdoor
Backdoor (dt. "Hintertür") bezeichnet einen Teil einer Software, der es Benutzern ermöglicht, unter Umgehung der normalen Zugriffsicherung Zugang zum Computer oder einer sonst geschützten Funktion eines Computerprogramms zu erlangen. Beispiel sind Universalpasswörter für ein BIOS oder eine spezielle (meist durch Trojaner heimlich installierte) Software, die einen entsprechenden Fernzugriff auf den Computer ermöglicht.
Backend
Die Begriffe Back-End und Front-End (dt. "Vor- bzw. Über- und Unterbau", wörtlich: "vorderes und hinteres Ende") werden in der Informationstechnik an verschiedenen Stellen in Verbindung mit einer Schichteneinteilung verwendet. Dabei ist typischerweise das Front-End näher am Benutzer, das Back-End näher am System. In manchen Fällen ist diese Interpretation nicht anzuwenden, gilt aber prinzipiell.
Backsourcing
Backsourcing (dt. "Wiedereinlagerung") bezeichnet eine Rückabwicklung von zuvor ausgelagerten Unternehmensprozessen an einen oder mehrere externe Dienstleister. Somit definiert es eine Gegenreaktion vom Outsourcing, indem die Geschäftsbeziehung mit einem IT Dienstleister beendet und die IT Prozesse wieder unternehmensintern übernommen werden.
Balun
Ein Balun (engl. "balanced-unbalanced", dt. "ausgewogen-unausgewogen") ist in der Elektrotechnik und Hochfrequenztechnik ein Bauteil zur Wandlung zwischen einem symmetrischen Leitungssystem und einem unsymmetrischen Leitungssystem.
Betriebssystem
Ein Betriebssystem (engl. "Operating System") ist eine Software, die den Betrieb eines bestimmten Computers (Client) steuert. Im Prinzip eine vermittelnde Instanz zwischen der vorhandenen Hardware, Software und dem sogenannten User.
Big Data
Der Begriff "Big Data" (dt. "Massendaten") bezieht sich auf Datenbestände, die so groß, schnelllebig oder zu schwach strukturiert sind, dass sie sich mit herkömmlichen Methoden nicht oder nur schwer verarbeiten lassen.
BIOS
Das BIOS (engl. "basic input/output system") ist die Firmware bei x86-PCs, die ursprünglich von IBM 1981 als IBM-PC und -kompatible eingeführt wurde. Es ist in einem nichtflüchtigen Speicher auf der Hauptplatine eines PC abgelegt und wird unmittelbar nach dessen Einschalten ausgeführt. Aufgabe des BIOS ist es unter anderem, den PC zunächst funktionsfähig zu machen und im Anschluss das Starten eines Betriebssystems einzuleiten.
Bitrate
Die Bitrate (Datenübermittlungsrate) bezeichnet die Ausgabemenge von Informationseinheiten bei digitalen Multimediaformaten im Verhältnis einer Datenmenge zu einer Zeit. Dieser Zusammenhang wird üblicherweise in Bit pro Sekunde gemessen, was abgekürzt also Bit/s oder bps vorzufinden ist.
Blacklist
Eine Blacklist (dt. "Schwarze Liste"), auch Sperrliste oder Negativliste genannt, ist eine Negativliste von Webseiten, Systemen und Personen. Diese haben in der Regel gegen geltende Regeln verstoßen und werden auf diese Weise abgestraft. Zum Beispiel führen Suchmaschinen Blacklists für IP-Adressen oder Webseiten, die als extreme Spammer auffallen und löschen diese aus ihrem Ranking. Wer oder was in einer solchen Liste landet, ist langfristig gesperrt oder verbannt. Für die Suchmaschinen gibt es unterschiedliche Gründe für die Sperrung; Webseiten können beispielsweise gegen den Jugendschutz oder geltendes Recht verstoßen.
Blockchain
Blockchain (dt. "Blockkette") ist eine kontinuierlich erweiterbare Liste von Datensätzen in einzelnen Blöcken. Neue Blöcke werden nach einem Konsensverfahren erstellt und mittels kryptographischer Verfahren an eine bestehende Kette angehängt. Jeder Block enthält dabei typischerweise einen kryptographisch sicheren Hash (Streuwert) des vorhergehenden Blocks, einen Zeitstempel und Transaktionsdaten.
Botnet
Ein Botnet oder Botnetz ist eine Gruppe automatisierter Schadprogramme, sogenannter Bots. Die Bots (engl. "robot", dt. "Roboter") laufen auf vernetzten Rechner, deren Netzwerkanbindung sowie lokale Ressourcen und Daten ihnen, ohne Einverständnis des Eigentümers, zur Verfügung stehen.
Broadcast
Ein Broadcast (engl. "Sendung, Übertragung, Rundfunk, Ausstrahlung", hier: "Rundruf") in einem Rechnernetz ist eine Nachricht, bei der Datenpakete von einem Punkt aus an alle Teilnehmer eines Nachrichtennetzes übertragen werden
Browser (Webbrowser)
Webbrowser oder allgemein auch Browser (dt. "stöbern") sind Computerprogramme zur Darstellung von Webseiten im World Wide Web oder allgemein von Dokumenten und Daten. Webbrowser stellen die Benutzeroberfläche für Webanwendungen dar.
Brute-Force
Die Brute-Force (dt. "rohe Gewalt") bzw. Methode der rohen Gewalt, auch Exhaustionsmethode (lat. "exhaurire", dt. "ausschöpfen") , ist eine Lösungsmethode für Probleme aus den Bereichen Informatik, Kryptologie und Spieltheorie, die auf dem Ausprobieren aller möglichen (oder vieler möglicher) Fälle beruht. Auch der Begriff exhaustive search (dt. "erschöpfende Suche") ist in Gebrauch.
Business Continuity
Business Continuity (BC), oder auf Deutsch die Geschäftsfortführung im Krisenfall, beschreibt alle Maßnahmen, die notwendig sind, um einen unterbrechungsfreien Geschäftsbetrieb umgehend nach einem Krisenfall sicherzustellen. Business Continuity beinhaltet alle organisatorischen, personellen und technischen Schritte. Die Maßnahmen helfen Kerngeschäfte nach Eintritt des Notfalls schnellstmöglich weiterzuführen, um den Schaden zu minimieren.
BYOD
„Bring Your Own Device“ heißt übersetzt so viel wie „Bring dein eigenes Gerät mit“. Das bedeutet im Klartext: Anstatt an einem firmeneigenen Rechner im Büro zu arbeiten, nutzt man seine privaten Mobilgeräte (z. B. Laptop, Tablet oder Smartphone).